Vegane Protein-Pancakes: Einfache Rezepte für eine gesunde und leckere Mahlzeit

veganistgesund.ch

ETHLETIC


Vegane Protein-Pancakes: Einfache Rezepte für eine gesunde und leckere Mahlzeit

Pancakes sind ein beliebtes Frühstücksgericht, das oft mit Eiern und Milch zubereitet wird. Doch auch als Veganer muss man auf diese leckere Mahlzeit nicht verzichten. Mit einigen einfachen Zutaten lassen sich vegane Protein-Pancakes herstellen, die nicht nur gesund, sondern auch äußerst köstlich sind.

Die Basis für vegane Protein-Pancakes besteht aus pflanzlicher Milch, wie zum Beispiel Mandel-, Soja- oder Hafermilch. Diese Milchalternativen sind reich an Nährstoffen und geben den Pancakes eine angenehme Konsistenz. Anstelle von Eiern kann man auf verschiedene pflanzliche Alternativen zurückgreifen, wie zum Beispiel Apfelmus, Bananen oder Chiasamen. Diese Zutaten binden den Teig und sorgen für eine fluffige Textur.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil von veganen Protein-Pancakes ist das Proteinpulver. Es gibt verschiedene Sorten auf pflanzlicher Basis, wie zum Beispiel Erbsenprotein, Reisprotein oder Hanfprotein. Diese Pulver sind eine großartige Möglichkeit, um die Proteinzufuhr zu erhöhen und den Pancakes einen extra Nährstoffkick zu verleihen. Sie sind auch ideal für Menschen, die sich sportlich betätigen oder Muskeln aufbauen möchten.

Hier sind zwei einfache Rezepte für vegane Protein-Pancakes:

1. Bananen-Protein-Pancakes:
– 1 reife Banane
– 120 ml pflanzliche Milch
– 1 EL Ahornsirup
– 1 TL Vanilleextrakt
– 100 g Haferflocken
– 1 EL Proteinpulver (geschmacksneutral oder nach Wahl)
– 1 TL Backpulver
– Prise Salz

Die Banane zerdrücken und mit der pflanzlichen Milch, dem Ahornsirup und Vanilleextrakt vermischen. In einer separaten Schüssel die Haferflocken, das Proteinpulver, das Backpulver und das Salz vermengen. Die trockenen Zutaten zur Bananenmischung geben und gut verrühren. Den Teig für etwa 10 Minuten quellen lassen. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraune Pancakes backen.

2. Schoko-Erdnuss-Protein-Pancakes:
– 120 ml pflanzliche Milch
– 1 EL Erdnussbutter
– 1 EL Ahornsirup
– 1 TL Vanilleextrakt
– 100 g Mehl (z.B. Hafermehl oder Dinkelmehl)
– 1 EL Kakaopulver
– 1 EL Proteinpulver (Schokoladengeschmack)
– 1 TL Backpulver
– Prise Salz

Die pflanzliche Milch, Erdnussbutter, Ahornsirup und Vanilleextrakt miteinander vermischen. In einer separaten Schüssel das Mehl, Kakaopulver, Proteinpulver, Backpulver und Salz vermengen. Die trockenen Zutaten zur Milchmischung geben und gut verrühren. Den Teig für etwa 10 Minuten quellen lassen. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl saftige Schoko-Erdnuss-Pancakes backen.

Diese einfachen Rezepte sind nur Beispiele, und man kann sie nach Belieben anpassen und variieren. Ob mit Beeren, Nüssen oder Schokoladenstückchen, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Vegane Protein-Pancakes sind eine großartige Möglichkeit, um den Tag mit einer gesunden und nährstoffreichen Mahlzeit zu beginnen.

Für weitere Informationen zum Thema veganes Bodybuilding und wie man seine Fitnessziele auf pflanzlicher Basis erreichen kann, besuchen Sie unseren Guide zum «Veganen Bodybuilding» auf veganistgesund.ch. Dort finden Sie wertvolle Tipps und Ratschläge, wie man Muskeln aufbauen und seine sportliche Leistung steigern kann, ohne tierische Produkte zu konsumieren.

Besuchen Sie doch unseren Veganen Partner und einer der offiziellen Sponsoren von veganistgesund.ch: Hazeva.hazeva - natürliche und vegane Produkte - Inklusive Zero Waste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert