Veganer Genuss: 5 außergewöhnliche Rezeptideen, die Sie probieren müssen

veganistgesund.ch

ETHLETIC


Veganer Genuss: 5 außergewöhnliche Rezeptideen, die Sie probieren müssen

Veganismus ist heutzutage mehr als nur ein Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für eine vegane Ernährung und möchten dennoch nicht auf kulinarischen Genuss verzichten. Glücklicherweise gibt es unzählige kreative und köstliche Möglichkeiten, vegane Gerichte zuzubereiten, die selbst eingefleischte Fleischliebhaber überzeugen können. Hier sind fünf außergewöhnliche Rezeptideen, die Sie unbedingt ausprobieren sollten:

1. Gebackene Blumenkohl-Wings:

Blumenkohl ist ein wahrer Alleskönner in der veganen Küche. Schneiden Sie den Blumenkohl in mundgerechte Stücke und marinieren Sie ihn mit einer Mischung aus Gewürzen, pflanzlicher Milch und Mehl. Anschließend werden die Blumenkohl-Wings im Ofen knusprig gebacken. Servieren Sie sie mit einer leckeren BBQ-Sauce oder einem veganen Dip Ihrer Wahl.

2. Veganes Sushi mit Gemüse:

Sushi muss nicht immer Fisch enthalten. Probieren Sie stattdessen eine vegane Variante mit frischem Gemüse wie Avocado, Karotten, Gurken und Paprika. Wickeln Sie das Gemüse in Nori-Algenblätter und servieren Sie das Sushi mit Sojasauce, eingelegtem Ingwer und Wasabi.

3. Jackfruit-Burger:

Die Jackfruit ist eine tropische Frucht, die aufgrund ihrer fleischähnlichen Konsistenz perfekt für vegane Burger geeignet ist. Zerzupfen Sie das Fruchtfleisch der Jackfruit und braten Sie es in einer Gewürzmischung aus Paprika, Knoblauch und Zwiebeln an. Servieren Sie die Jackfruit auf einem veganen Burgerbrötchen mit Salat, Tomaten und veganer Mayonnaise.

4. Vegane Bananen-Schoko-Pancakes:

Für einen süßen Genuss am Morgen sind diese veganen Pancakes perfekt. Mixen Sie reife Bananen, Haferflocken, Pflanzenmilch und Kakaopulver zu einem Teig und braten Sie die Pancakes in einer Pfanne goldbraun. Servieren Sie sie mit frischen Früchten und Ahornsirup.

5. Blaubeer-Cheesecake:

Dieser vegane Cheesecake ist ein wahrer Gaumenschmaus. Für die Kruste werden gemahlene Mandeln, Datteln und Kokosöl vermischt und als Boden in eine Springform gedrückt. Für die Füllung mixen Sie Cashewkerne, Blaubeeren, Ahornsirup und Zitronensaft zu einer cremigen Masse und gießen sie auf den Boden. Lassen Sie den Cheesecake im Kühlschrank fest werden und garnieren Sie ihn mit frischen Blaubeeren.

Diese außergewöhnlichen Rezeptideen beweisen, dass vegane Gerichte genauso lecker und vielfältig sein können wie nicht-vegane. Probieren Sie diese Rezepte aus und lassen Sie sich von den kreativen Kombinationen überraschen. Guten Appetit!

Besuchen Sie doch unseren Veganen Partner und einer der offiziellen Sponsoren von veganistgesund.ch: Hazeva.hazeva - natürliche und vegane Produkte - Inklusive Zero Waste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert